Language
Language
Login
Individuelle Beratung und Begleitung

unterschiedliche Formate professioneller Kommunikation

Im Bereich der professionellen Beratung und Begleitung erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Wir orientieren uns dabei direkt an Ihren Bedürfnissen und Anliegen. Die Arbeit im Team macht es möglich, auch unterschiedliche Formate professioneller Kommunikation miteinander zu kombinieren.

Bitte fragen Sie uns bei Interesse direkt an.

Die Definitionen, die es zu den einzelnen Formaten professioneller Kommunikation gibt, sind sehr vielfältig. Definitionen sind Begrenzungen, die aus einer konkreten (fachlichen) Perspektive heraus vorgenommen werden, i.d.R., um zwischen Aufgaben und Zuständigkeiten, Bearbeitungsfeldern und Fachkompetenz oder Fachkultur zu unterscheiden.

Wir empfehlen hier zum Weiterlesen:

Böhmer/Klappenbach 2007: Mit Humor und Eleganz. Kapitel 1 gibt eine Zusammenfassung zur historischen Entwicklung und Zusammenhängen der unterschiedlichen Beratungs- und Begleitungsformate.

Wenn Sie sich mit unseren Ansätzen inhaltlich beschäftigen und sich in unsere Themen einlesen wollen, laden wir Sie ein, sich unseren Veröffentlichungen zuzuwenden. Einen Überblick über unseren Arbeitsschwerpunkt Mediative Kommunikation gibt:

Klappenbach 2006/11: Mediative Kommunikation. Mit Rogers, Rosenberg & Co. konfliktfähig für den Alltag werden. 

Mediation

Mediation ist ein Vermittlungsverfahren zwischen zwei oder mehr Beteiligten. Mediator/inn/en werden als allparteiliche dritte Instanz hinzugezogen. Ziel ist, eine konstruktive Win-Win-Situation mit einer nachhaltigen Konfliktlösung herzustellen.

Wesentliche Grundprinzipien sind der Einbezug aller Konfliktparteien, Vertraulichkeit, Ergebnisoffenheit, die Selbstverantwortlichkeit der Mediand/inn/en. Ergebnisoffenheit im Verfahren erfordert Weisungsunabhängigkeit der Mediierenden. I.d.R. basiert das Mediationsverfahren auf Freiwilligkeit.

Die Konfliktparteien sind und bleiben die Expert/inn/en für ihren Konflikt und dessen Lösung. Mediator/inn/en sind prozessverantwortlich; sie unterstützen und begleiten das Verfahren.

Coaching

Coaching ist eine Form der ziel- und ressourcenorientierten Beratung, bei der Coachees in Abgrenzung zu Patient/inn/en in einer Therapie und Klient/inn/en in der (klientenzentrierten) Beratung Kund/inn/en sind. Es findet eine punktuelle bzw. prozessorientierte Begleitung zur Veränderung oder Stabilisierung statt. Diese bezieht sich schwerpunktmäßig auf die Optimierung der aktuellen Situation oder sie trägt zur Verwirklichung von Zielen bei.

Es finden sich große Schnittmengen zu anderen Beratungsformaten, insbesondere zur Supervision. Erstmalig wurde der Begriff „Coach“ 1556, engl. für „Kutsche“, nachgewiesen. Auch heute noch lässt sich Coaching mit diesen Bild als ein Angebot, welches Menschen Erleichterung auf dem Weg zu ihrem Ziel verschafft, beschreiben.

Supervision

Supervision soll i.d.R. als berufliche Beratung von Fachkräften, Gruppen und Teams die Selbstreflexion erhöhen und berufliches Handeln verbessern.

Moderation

Moderation legt einen Schwerpunkt auf Gestaltung und Struktur eines Gesprächsprozesses, einer Veranstaltung oder eines anderen Rahmens. Ziel ist in der Regel, Aufgaben und Funktionen zu besprechen, zu verteilen oder in einen gemeinsamen Rahmen bzw. Zusammenhang zu bringen.

Die übergänge zu anderen Formaten professioneller Kommunikation sind fließend, Methoden und Arbeitsweisen überschneiden sich teilweise. Wichtig ist, dass zu Beginn der (Zusammen) Arbeit ein klares Arbeitsbündnis steht.

Professionelle Kommunikation

Professionelle Kommunikation unterscheidet sich von Alltagskommunikation dadurch, dass vor jedem Schritt zu reflektieren ist, wozu er dient. Um dies zu gewährleisten, behalten eine Mediatorin, Coach, ein Moderator, Supervisor, eine Trainerin während des gesamten Prozesses Fragen im Blick wie: Was ist das Ziel meiner Kommunikation? Ist sie der Situation, meinem Gegenüber, meinem Auftrag und meiner professionellen Haltung angemessen?

Mit dem Ansatz der Mediativen Kommunikation werden immer wieder die Zwischenergebnisse erfasst und gespielgelt, um diese Fragen gemessen am Bedarf der Klient/inn/en zu beantworten. Dies schafft Klarheit und erleichtert es, effektiv und nachhaltig zu umsetzbaren Zielen, Lösungen, Optimierungen, Strategien und weiteren Ergebnissen zu gelangen.

Prozessbegleitung

Mediation, Coaching, Supervision und Moderation zählen wir zu den vielfältigen Angeboten der Prozessbegleitung. Im Gegensatz zu einer Therapie, zu deren Zielstellung Heilung und Persönlichkeitsänderung gehören, geht es um den Umgang mit Menschen, deren subjektive Realität und Wahrnehmung, deren Gefühlen, Bedürfnissen und Handlungsalternativen.

Dies kann zwar durchaus heilsam und persönlichkeitsverändernd sein, es ist aber ein Effekt, der in der Selbstverantwortung der Klient/inn/en selbst liegt.

Training

Training vermittelt schwerpunktmäßig Handlungskompetenz (Fertigkeiten und Kenntnisse). Fort- und Weiterbildung vermittelt v.a. Wissen, Fertigkeiten und Kenntnisse.

Im Mentoring bekommt ein Neuling in den ersten Berufsjahren Unterstützung, indem ihr oder ihm eine erfahrene Fachkraft „mit Rat und Tat“ zur Seite steht.

© All rights reserved

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.